Wie wirkt die Stosswellentherapie?

Stosswellen beschleunigen den Heilungsprozess im Körper. Die Selbstheilungskräfte werden in Gang gesetzt. Der Stoffwechsel verbessert sich, die Durchblutung wird gesteigert, geschädigtes Gewebe regeneriert und heilt aus. Dabei werden Entzündungen reduziert und Verkalkungen absorbiert. Bei verzögerter Bruchheilung (Pseudoarthrose) regen Stosswellen das Knochenwachstum an.

Heute unterscheidet man zwei Arten von Stosswellen:

  • Radiale Stosswellen: Es entstehen niederenergetische Wellen, welche eine geringe Eindringtiefe zeigen und optimal an der Oberfläche wirken. Einsatzgebiete dafür sind Schmerzen an Sehnenansätzen wie Tennisellenbogen, Golferellenbogen oder Schmerzen bei Arthrosen.
  • Fokussierte Stosswellen: Hier entstehen hochenergetische Wellen, bei welchen die gewünschte Eindringtiefe eingestellt werden kann. Hochenergetisch- fokussierte Stosswellen sind besonders effizient bei der Behandlung von Fersensporn und Kalkschulter.

In meiner Praxis werden beide Stosswellentechniken eingesetzt, manchmal auch eine Kombination, um je nach Beschwerdebild und Schmerzursprung die optimale Wirkung zu erzielen.

aufdermaur_chiropraktik_wasistchiropraktik_478x429px